Was bei Nachrichten im Online-Dating wichtig ist

Wenn man eine Nachricht schreibt, dann ist das in jedem Medium etwas anders. Einen Brief setzt man anders auf als eine E-Mail und diese wiederum anders als eine SMS oder eine Nachricht bei WhatsApp. Für den Brief und die E-Mail gibt es eine Festlegung, wie die äußere Form und die Struktur des Ganzen sein soll, sodass man es etwas leichter hat. Bei der SMS und der WhatsApp-Nachricht wird es schon etwas trickreicher. Da hängt die Aufmachung der Nachricht sehr stark davon ab, wem man denn eigentlich schreiben will. Aber auch dabei hat sich inzwischen eine Art Protokoll herausgebildet, an dem man sich orientieren kann. Es gibt allerdings für Nachrichten im Online-Dating nicht einmal ein inoffizielles Protokoll, wie man sie korrekt verfasst. Daher sollen nun einige Ratschläge dazu kommen.

Zunächst einmal ist es sehr wichtig, die andere Person erst einmal zu grüßen, gerade wenn es die erste Nachricht an diese ist. Das wirkt höflich und macht gleich sympathisch. Auch eine angemessene Verabschiedung ist immer angeraten, wenn man sich als ein sehr höflicher Mensch mit guten Manieren präsentieren möchte.

Aber das wirklich Problematische ist der eigentliche Text, der Hauptteil. Dieser ist insofern problematisch, als man gar nicht weiß, wie man sich jetzt richtig präsentieren kann. Eine erste Klippe, die es zu umschiffen gilt, ist die Gefahr, man könne oberflächlich wirken. Das ist vor allem dann ein Problem, wenn man der anderen Person sehr viele Komplimente macht, die sich vor allem auf ihr Profilbild beziehen. Ein Kompliment ist an sich immer sehr zu empfehlen. Doch häufig ist es besser, auf Komplimente zum Aussehen einer Person in der ersten Nachricht zu verzichten oder diese zumindest in den Hintergrund zu stellen. Es gibt immer noch genug andere Dinge, für die man einer Person ein Kompliment machen kann, wenn man das denn möchte.

Eine weitere Frage, die sich sehr bald stellt, ist die nach dem ersten persönlichen Treffen. Danach sollte man auf keinen Fall direkt in der ersten Nachricht fragen. Besser ist es, zu warten, bis man die andere Person ein wenig kennengelernt hat. Dann hat man bei einem Treffen auch mehr Gesprächsstoff und das Treffen wird mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit angenehm.

Ganz allgemein ist in einer jeden Nachricht, die man beim Online-Dating schreibt, immer zu empfehlen, dass man sich selbst nicht so sehr in den Vordergrund stellt. Man sollte vielmehr auf die andere Person eingehen. Das kann man zum Beispiel machen, indem man eine Frage zu etwas stellt, was im Profil der Person anklingt. So zeigt man echtes Interesse an der anderen Person und wirkt so auch direkt viel sympathischer. Wer hingegen viel über sich selbst spricht, wird schnell als unsympathisch wahrgenommen. Schließlich zeigt man sich damit als Narziss, der sich nur für sich selbst interessiert. Eine Partnerschaft lebt aber davon, dass sich zwei Menschen austauschen. Das geht am besten, indem sie beide ungefähr gleich viel von sich selbst erzählen. Daher ist es genauso zu vermeiden, dass man gar nicht auf sich selbst eingeht, selbst wenn Fragen kommen.